Viszerale Therapie

Was ist Viszerale Therapie?

Wir leben solange unsere inneren Organe funktionieren und bewegen uns solange die Knochen, Bänder und Muskeln funktionieren.

Die Viszerale Therapie ist das Zusammenführen vom Bewegungsapparat mit dem Organsystem.
Die Organe sind am Bewegungsapparat befestigt und bekommen so ihren Platz und Halt im Körper. Somit besteht eine starke Verbindung zur Wirbelsäule, Becken, Rippen, Schultergürtel, Knochen und Faszien.

Die Organe können aus verschiedenen Gründen zu einer Dysfunktion kommen.
Haltungsschäden, Skoliosen, Operationen, Infektionen, emotionale Belastungen... Die Konsequenz daraus ist, dass die belasteten Organe Spannungen aufbauen und es auf den Bewegungsapparat übertragen.

Bsp: Schultergürtel, Nackenprobleme können von Magenbeschwerden auftreten, oder Verstopfungen wie Blasenprobleme können zu Kreuz- wie auch Beinprobleme führen...

Die Viszerale Therapie besteht aus Zusammenhängen vom Bewegungsapparat und dem Organsystem die einen gezielten Behandlungsablauf haben um Störungen zu entdecken und zu verstehen.